Schneller CrumbleOsterzweige geschmückt, Hasen aufgestellt, Nestchen vorbereitet – Ostern kann kommen. Und vielleicht auch noch etwas österliches Wetter, bitteschön! Denn bislang hält es sich da draußen sehr zurück mit Sonnenschein und Eier-Such-Temperaturen. Aber wenn’s draußen wenig Licht gibt, machen wir es uns eben drinnen hell. Nach einem äußerst faulen Start in den Tag – Wann saßen wir zuletzt um 10.30 Uhr am Frühstückstisch? – haben die Krümellady und ich ein bisschen in der Küche gewerkelt. Denn über die Ostertage sind wir diesmal nicht bei unseren Familien, erwarten aber an mehreren Abenden Essensbesuch von lieben Freunden. Für unser heutiges Treffen schon mal im Ofen: ein schneller Crumble mit Äpfeln und Pfirsichen.

Der Crumble stammt aus dem nordamerikanischen Raum. Es handelt sich um mit Streuseln überbackene Früchte, die hervorragend zu Eiscreme schmecken und sich super-fix zubereiten lassen. Mein persönliches Lieblingsrezept habe ich von einem Schüleraustausch in Kanada mitgebracht. Es kommt mit vieeeel braunem Zucker daher und auch ein paar Haferflocken. Letztere sind vermutlich nur deshalb enthalten, damit Koch und Bekochte die Illusion einer halbwegs gesunden Mahlzeit aufrecht erhalten. Der klassische Crumble wird mit Äpfeln zubereitet. Ihr könnt aber auch andere Obstsorten der Saison verwenden, z.B. Aprikosen, Pfirsiche, Pflaumen, Birnen oder Beeren. Schneller Crumble – here we go, wie meine kanadische Gastmutter zu sagen pflegte:

Schneller Crumble mit Haferflocken

Zutaten

  • 5-7 Äpfel oder andere Früchte der Saison
  • 1 Zitrone
  • 175 g Haferflocken
  • 175 g brauner Zucker
  • 125 g Mehl
  • 150 g geschmolzene Butter
  • 1 TL Zimt
  • Walnüsse, Mandelsplitter, Rosinen nach Geschmack

Zubereitung

Schneller CrumbleEine Auflaufform mit Butter einfetten und mit Mehl bestäuben. Ofen auf zirka 190 Grad Celsius vorheizen. Ich nehme in der Regel Ober- und Unterhitze, damit meine Streusel schön knackig werden.

Äpfel schälen, in Scheiben schneiden und in die Auflaufform legen. Alternativ andere Obstsorten zubereiten, ich habe heute zum Beispiel Äpfel und Pfirsiche gemischt. Immer so viele Früchte nehmen, dass der Boden der Form großzügig bedeckt ist.

Zwischendurch immer wieder Zitronensaft über die Äpfel träufeln, damit sie nicht braun werden und eine fein, saftige Säure erhalten. In meinem Karfreitags-Kühlschrank habe ich heute leider nur Limetten gefunden. Die tun’s aber auch und schmecken sogar noch einen Tick frischer.

Schneller CrumbleFür die Streusel Haferflocken, braunen Zucker, Mehl und Zimt in eine Schüssel geben und gut durchmischen. Mit geschmolzener Butter übergießen, mit den Händen verkneten oder mit einem Löffel verrühren bis alles gut durchmengt und schön pappig ist. Wenn euch die Mischung zu trocken vorkommt, noch etwas Butter hinzugeben.

Streuselmischung über den Äpfeln verteilen und Auflaufform in den vorgeheizten Ofen geben. Bei 190 Grad Celsius zirka 30-40 Minuten im Ofen backen. Nach der Hälfte der Backzeit könnt ihr den Crumble noch mit gehackten Walnüssen, Mandeln oder Rosinen bestreuen. Unser schneller Crumble ist fertig, wenn die Streusel knusprig, aber nicht zu dunkel sind. Er schmeckt am besten ofenfrisch und mit einem cremigen Vanille-Eis dazu.

Hmmm – was soll ich sagen?! Ich bin einfach bekennender Süßspeisen-Fan – eine Leidenschaft, die der Krümellord geerbt hat. Genießt die Ostertage mit euren Küken und sagt dem Hasen, er möge fleißig sein!

1 comment on “Frohe Ostern! Und: ein schneller Crumble für die Feiertage.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.