draußen

Nehmt die Beine in die Hand! Sieben Motivationshilfen fürs Spazierengehen mit Kleinkindern.

Spazierengehen mit KleinkindernIhr Lieben, wenn’s ums Spazierengehen geht, wird meine Große kreativ. Zumindest im Erfinden von Gründen, die gegen eine längere Laufstrecke an der frischen Luft sprechen: „Mama, ich kann nicht mehr!“, höre ich oft schon wenige Meter nachdem wir das Haus verlassen haben. Gerne auch: „Meine Beine tun mir weh!“ Oder – als letztes Mittel, um uns Erwachsene ultimativ zu beeindrucken: „Ich hab’ Bauchschmerzen, Mama!“ Doch was steckt hinter der kindlichen Abneigung gegen den Spaziergang? Und wie können wir Miss Lauffaul und Mister Wegverweigerer auf spielerische Art und Weise „Beine machen“? Sieben Motivationshilfen fürs Spazierengehen mit Kleinkindern. (mehr …)

Endlich Sommer! Über das Leben im Freien.

Endlich Sommer! Ich weiß nicht, ob es euch auch so ging in den letzten Tagen? Aber ich habe es unglaublich genossen, dass der Sommer seit dieser Woche endlich da ist. Ich meine, so richtig: Schon morgens beim Aufstehen die warme Luft reinlassen und denken: Wow, der Tag wird schön! Und abends ewig – mit Decke über den Beinen – auf der Terrasse sitzen. Und warten, bis über dir die Sterne angeknipst werden, einer nach dem anderen. Bis ein ganzes kleines Sternenmeer leuchtet und du kurz davor bist, nach Sternzeichen zu suchen. (Den Kleinen Wagen finde ich meistens.) Hier auf dem Land sieht man die Sterne übrigens wirklich, wirklich gut. Weil es einfach dunkler ist. Weniger fremde Lichtquellen die Sicht vernebeln. Aber zurück zum Sommer … (mehr …)