Liebe

Frohe Weihnachten! Und: Ein Brief an meine Tochter.

Weihnachten„Pssssst!“, sagte meine Tochter. „Aber nur ganz kurz!“ Denn bevor sie ihren selbstgebastelten Weihnachtsengel bis zum Heiligen Abend im Schrank versteckte, durfte ich schon einmal einen sneak peak darauf erhaschen. „Aber nicht weitersagen!“ – „Nee, bis Weihnachten hat die Mama das längst wieder vergessen, mein Schatz.“ Wir brauchen alle einen Engel. Ein Gefühl, das zuletzt immer wieder präsent war bei mir. Einen, der da ist, der auffängt, der wieder gut macht – was nie wieder gut oder richtig oder ungeschehen zu machen ist. Aleppo. Oder Berlin. Oder ganz nah hier bei uns vor Ort.  (mehr …)

Große Liebe für Winzigkleine: Warum Babys süchtig machen.

Babys MutterliebeIch genieße es, Baby-Mama zu sein. Als die Krümellady im August 2012 geboren wurde, durfte ich ihn schon einmal erleben: diesen Zauber der ersten Stunden, Tage und Wochen. Dieses die-Augen-nicht-abwenden-können. Dieses jede-Sekunde-genießen. Das kleinste-Bewegungen-bewundern. Und doch, bis im Januar der Krümellord schlüpfte, hatte ich schon wieder vergessen, was ein Baby so kann: Wie es dich überrumpelt mit seiner Präsenz. Sich für dich einnimmt mit seinem allerersten zahnlosen Lächeln. Die unzähligen vollen Windeln, durchschrieenen Abendstunden, schlaflosen Nächte – was soll’s! Schon vergessen! Hier sind die zehn schönsten Gründe, warum Babys süchtig machen.  (mehr …)