Zuhause

Mein Landleben: Elf Antworten und eine neue Serie.

Mein LandlebenJetzt mal ehrlich: Wie ist es denn nun wirklich, dieses Landleben? Meine Freunde in der Stadt sind besorgt: „Werden um 22.00 Uhr die Gehsteige hochgeklappt oder geht da noch was?“ (Jein.) „Hast du deine Kinder schon im Trachtenverein angemeldet?“ (Nein. Aber kann natürlich noch kommen …) „Und wie ticken die Menschen auf dem Land – wie der durchschnittliche Städter oder ganz anders?“ (Völlig unterschiedlich. So wie in der Stadt eben auch.) Soweit ein kleiner Auszug der am häufigsten gestellten Fragen an mich, die vermeintliche Expertin fürs Landleben. (Muss selber kurz darüber schmunzeln.) Mit einer neuen kleinen Serie möchte ich euch einen Einblick geben, wie es sich anfühlt, wenn du nicht mehr auf der Stadtautobahn sondern auf der Landstraße im Stau stehst, wenn dir beim Einkaufen die meisten Gesichter bekannt vorkommen und die Unbekannten Touristen sind, wenn der Bus etwa zweimal täglich durch den Ort fährt, morgens hin, abends zurück … (mehr …)

Dahoam: 20 sichere Indizien, dass du auf dem Land angekommen bist.

HeimatZuhause. Heimat. Dahoam. Es gibt viele Gründe, sich an einem Ort angekommen oder dazugehörig zu fühlen. Der schönste Grund sind sicherlich die Menschen, die dort leben. Die Kontakte, die man knüpft. Freundschaften, die man pflegt. Neben den eigenen Emotionen gibt es aber auch eine Reihe handfester Hinweise, die belegen, dass man endlich ein Landei, ähhh Countrykrümel, ist. Hier sind 20 Indizien, die dir zeigen, dass du auf dem Land ein neues Zuhause gefunden hast. (mehr …)